Aktuell bin ich dabei mein gesammeltes Projektmanagement-Wissen ein wenig neu aufzubereiten und meinem Beratungsansatz entsprechend zu sortieren, dabei bin ich auf die folgende – durchaus schon etwas ältere – Grafik gestossen. Für diejenigen die sich die Frage stellen;“Was ist bei uns eigentlich schief gelaufen?“ – finden hier zumindest einen Ansatz. Denn eines kann ich aus eigener Erfahrung sagen, ohne eine offene, konstruktive Kommunikationskultur bei der Fehler angesprochen und jeder konstruktive Kritik äußern darf, ist ein sehr wichtiger  Schlüssel für den Projekterfolg.

PM_warum_projekte_scheitern

Bei dem von mir beschriebenen Erfolgsschlüssel verwende ich den Begriff „Gemeinsam“ als ein kritischen Erfolgsfaktor der genau darauf abzielt.

Es ist nicht nur die gemeinsame Kommunikation, es ist auch das gemeinsame Verständnis wie die Zusammenarbeit aussehen soll (Spielregeln, Meetingkultur…), die gemeinsame Definition der Ziele die verfolgt werden, wie die Umsetzung erfolgen soll(machen agile Methoden Sinn?) und vieles mehr.

Die aus meiner Sicht „alten“ Denkmuster im Sinne der klassischen Dienstleistung bei dem der Auftraggeber evtl. so formuliert:“ Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und bin gespannt welche Ergebnisse Sie uns präsentieren…“ deutet schon darauf hin was „Gemeinsam“ eben nicht bedeutet.

Die Grafik macht sicherlich eine kritische Faktoren im Projektmanagement deutlich. Ich sehe insbesondere die Herausforderung darin, das Projektteam – ich beziehe den Kunden ausdrücklich mit ein – so aufzustellen das die klassische Aufteilung Auftraggeber/Auftragnehmer weitestgehend in den Hintergrund rückt und stattdessen sich alle dem Projektziel verpflichten und das größtmögliche gegenseitige Vertrauen herzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.