Kennen Sie das? Nicht nur als visueller Mensch erscheint es in der heutigen Zeit enorm wichtig relevante Informationen anschaulich und visuell ansprechend, aufbereitet zu erhalten. Egal ob es sich jetzt hier um eine Powerpoint-Folie handelt mit entsprechenden Keyvisuals, einen Flipchart oder ein eBook. Ja selbst bei einem Fachbuch bin ich ein Freund von Visualisierungen und Grafiken die den Inhalt unterstützen, zusammenfassen etc. und mir in der täglichen Arbeit helfen Informationen besser verarbeiten zu können.

Die Realität sieht häufig anders aus. Powerpoint-Präsentationen mit kleingeschriebenen Text, wenig aussagekräftigen Grafiken und möglichst viele Zahlen und Tabellen. Man würde denken das das in der heutigen Zeit kaum noch anzutreffen ist – Fehlanzeige. Obwohl doch sicherlich hunderte von Präsentationstrainings absolviert wurden, greifen viele dann doch immer wieder zu der beschrieben Variante. Hypnose durch Powerpoint könnte man das auch nennen.

Nich jedes Flipchart muss in ein Kunstwerk münden, nicht jedes Protokoll wird zu einem visuellen Zusammenfassung und dennoch, immer dann wenn Visualisierungen die Textwüsten und Zahlenkolonnen auflockern ist es ein echter Gewinn.

Doch umso mehr freut es mich zu beobachten das weiterhin der Trend zu guten Visualisierungen an Bedeutung gewinnt. Große Ergebnischarts in den Büroräumen, Taskboards, die Verwendung eines „Canvas“  (LeanCanvas, ProjektCanvas) etc. die Visualisierungen in der täglichen Arbeit nimmt zu. Und das ist nicht nur gut, sondern auch notwendig. Denn so verankern wir komplizierte Inhalte anschaulich im Gehirn der Zielgruppe. Es lernt sich einfacher, schneller und ist nachhaltiger.

Professionelle Zeichner als Graphic Recorder oder Visual Facilitator erarbeiten dann im Auftrag von Kunden entsprechende Infografiken, Schaubilder und Erklärgrafiken oder entwickeln Lernlandschaften.

Eine andere Form der Visualisierung sind digitale Infografiken. Bereits vor einigen Jahren habe ich auf Pinterest.com  die tollsten Infografiken entdeckt. (Pinterest kann ich diesbezüglich nur wärmstens empfehlen – ein hervorragendes Lernwerkzeug – nicht nur wg. der Infografiken). Ich war und bin begeistert. Mir persönlich kommt diese visualisierte, verdichtete Form von Informationen sehr entgegen.

Um einen Einwand gleich vorzubeugen, ja – auch daran kann man sich Satt sehen – aber fragen Sie sich doch mal selber – wieviele Infografiken sehen Sie so in Ihrem Umfeld? Wie gut ist die visuelle Aufbereitung von Kick-Offs, das Projektmarketing und oder Ergebnisse eines Workshops?

Seit einiger Zeit habe ich begonnen selbst Infografiken zu erstellen und tue das mittlerweile auch immer häufiger im Auftrag für Kunden. Ich bereite solche Grafiken auch häufig für Vertriebstermine oder Workshop-Termine vor um anhand einer solchen Grafik entsprechende Vorgehensmodelle, oder Beratungsansätze zu veranschaulichen. Ich empfinde das als wesentlich lebendiger als es eben Folienschlachten sind. Für das anstehende SummerCamp der edutrainment company habe ich beispielsweise diese Infografik erstellt:

 

Edutrainment Lernlandschaft

Edutrainment Lernlandschaft

Ihnen gefällt was Sie sehen und haben Interesse an einer Umsetzung für Ihr Vorhaben? Als Lern-/Infografiken, als Vor- und oder Nachbereitung von Veranstaltungen, für die Veranschaulichung Ihrer Expertise? Treten Sie gerne mit mir in Kontakt:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: